27. - 29. September 2016 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Luftfracht leicht gemacht mit der Inka-Palette

Luftfracht leicht gemacht mit der Inka-Palette

LOGO_Luftfracht leicht gemacht mit der Inka-Palette

Luftfracht leicht gemacht mit der Inka-Palette

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bei der Wahl der richtigen Luftfrachtpalette gibt es vieles zu bedenken: Etwa die besonders strengen Sicherheitsvorschriften. Die Inka-Palette verfügt über eine geschlossene Bodenfläche, sodass keine Möglichkeit besteht, nachträglich von unten Sprengstoff zwischen Brettern zu verstecken. Vollflächig beladen und umreift oder komplett – einschließlich der Palettenkante – mit Folie umwickelt, gelten Sendungen auf Inka-Paletten auch nach der Verschärfung der Luftfahrtsicherheit deshalb als „manipulationssicher gepackt“. Für den Versender bedeutet das: Aufwändige, zeitintensive Nachkontrollen entfallen, er spart Zeit und damit Geld. Voraussetzung ist allerdings immer – unabhängig von der gewählten Palette – die Registrierung als „Bekannter Versender“ beim Luftfahrt-Bundesamt.

Aber Sicherheitsvorschriften sind nicht der einzige Aspekt, der für die Inka-Palette spricht: Da die Palette meist Ländergrenzen überschreitet, muss bei Luftfrachtsendungen auch die internationale Pflanzenschutzrichtlinie ISPM 15 beachtet werden. Die Inka aus Pressholz gilt als „processed wood“ und kann damit ohne Vorbehandlung in alle Länder exportiert werden, in denen die ISPM 15 gilt. Und im Gegensatz zu ebenfalls ISPM 15-konformen Kunststoffpaletten kann sie recycelt werden, ist platzsparend stapelbar, leicht und sehr günstig in der Anschaffung. Die Inka-Palette wird deshalb von immer mehr Verladern für ihre Luftfrachtsendungen eingesetzt. Wo bis vor einiger Zeit noch Vollholzpaletten das Bild in den Luftfrachtbereichen der Flughäfen prägten, ist die Inka-Palette inzwischen nicht mehr wegzudenken.     

Die Inka als Displaypalette

LOGO_Die Inka als Displaypalette

Inka-Paletten: ideale Exportpaletten - IPPC-ISPM15-konform

LOGO_Inka-Paletten: ideale Exportpaletten - IPPC-ISPM15-konform

Inka-Paletten: PEFC-zertifiziert und EUTR-konform

LOGO_Inka-Paletten: PEFC-zertifiziert und EUTR-konform

Mit Inka-Containerpaletten zweifach sparen

LOGO_Mit Inka-Containerpaletten zweifach sparen

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen

Ob beim Produkt, Prozess oder Service - über 500 Neuheiten werden auf der FachPack 2016 ausgestellt. Alle Trendthemen im Überblick



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.